Samen von Rotschwingel

Rotschwingel Ausläufertreibend | Gondolin

2.261.00-02
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
5,15 €

(5,15 € pro Kilogramm)

Bruttopreis ohne Versandkosten
Verfügbar

Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
Versandgewicht: 1kg

Botanischer Name: Festuca rubra rubra

Verpackungseinheit: 1 kg

Info: Größere Bestellmengen werden automatisch in passende Verpackungen umgefüllt.

 

Aufwandmenge: 3 gr/m² | 3 kg/1.000 m² | 30 kg/ha

Eigenschaft: Gondolin ist ein stark ausläufertreibender Rotschwingel, ein rundum leistungsstarkes und robustes Futtergras.
Gondolin bietet nicht nur einen hohen Ertrag, sondern aufgrund seiner starken Rhizome auch eine hervorragende Bodendeckung. Es ist für die meisten Bodentypen bei sehr unterschiedlichen Feuchtigkeitsbedingungen geeignet und gedeiht sogar in Dürreperioden.
Gondolin ist frostbeständig und verträgt sogar Oberflächenwasser im Winter. Gondolin eignet sich sowohl für den Naturschutz als auch für die Beweidung.

Der Rotschwingel ist ein ausdauerndes Untergras für alle die Fälle, wo Deutsches Weidelgras wegen Bodenart, Höhenlage, Auswinterungsgefahr versagt und wo die höheren Ansprüche von Wiesenrispe an Bodenqualität und Kulturzustand nicht erfüllt werden. Für die landwirtschaftliche Nutzung werden nur Sorten der Gruppe der Ausläuferrotschwingel verwendet. Rotschwingel ist relativ winterhart und stellt geringe Ansprüche an Boden und Klima. Zu meiden sind jedoch extrem trockene, nasse oder nährstoffarme Standorte. Somit findet er Verwendung als Narbenbildner auf ärmeren, leichten oder moorigen Standorten. Rotschwingel verträgt scharfe Beweidung und ist bedingt auch für die Wiesennutzung geeignet. In Mischungen für raue und ungünstige Standorte ist er unentbehrlich.

Rispenschieben: -/9
Massenbildung im Anfang: -/9
Massenbildung im Aufwuchs: -/9
Neigung zur Auswinterung: -/9
Anfälligkeit für Rost: -/9
Narbendichte: -/9
Lager: -/9
Salztoleranz: 4/9
Widerstandsfähigkeit: 8,5/9
Winterhärte: 8,5/9
TM-Ertrag: 8,5/9
TM 1.Schnitt: -/9
weitere Schnitte: -/9
Grasart: Untergras

Erkennung:
jüngstes Blatt borstenähnlich gefaltet
Blattspreite deutlich gerieft

Vorkommen: Rotschwingel hat eine große Verbreitung auf Standorten des Flachlandes wie der Höhenlagen, in lichten Wäldern und an trockenen Böschungen. Die geringen Ansprüche an Nährstoffe und Feuchtigkeit begünstigen die Verbreitung. Bei besserem Nährstoffangebot wird der Rotschwingel von anderen Arten verdrängt.

Vorteile:

  • Verschleißtolerant und für die Beweidung geeignet
  • in höchstem Maße anpassungsfähig an verschiedenste klimatische Bedingungen
  • exzellente Bodendeckung und hoher Ertrag
  • sehr robust and winterhart

Verwendung: Weide, Wiesen, Dauergrünland, Begrünung

Quelle: Feldsaaten Freudenberger, www.lfl.bayern.de, www.dsv-saaten.de, pflanzen-deutschland.deand.de

Bodenbeschaffenheit
Schwer (moorig)
Höhenlage
bis 1.000 m
Eignung
Heu
Neuer Artikel