Saatmischungen für Hochlagen und Böschungen

Hochlagen- & Böschungsmischungen

In Extremlagen sind unsere alpinverträglichen Mischungen zu Hause.


Spezialmischungen für Seehöhen bis 2.000 Meter - Almen, Böschungen, Hanglagen:

Böschung Olympia B1 - diese Mischung wird hauptsächlich in der zu Befestigung von Böschungen und Schipisten verwendet.
Böschung Alpin B3 - eine Mischung mit ausgewählten Gräsern, welche sehr winterhart sind und eine gute Wurzelbildung zur Hangbefestigung aufweisen.
Böschung Alpin Extrem B4 - eine sehr ausdauernde Spezialmischung mit alpinverträglichen Pflanzen für Extremlagen in den Alpen.
Böschung Futter - diese Mischung wird hauptsächlich zur Befestigung von Böschungen und Schipisten verwendet. Durch die ausgewogene Zusammenstellung der Futterpflanzen erreicht diese Mischung auch gute Futterwerte.
Böschung trocken - mit den tief wurzelnden Pflanzen ist auch eine Hangbefestigung gewährleistet.


Tiroler Regionalsaatgut

In einer Zeit, in der oftmals Quantität vor Qualität steht, sind die viele Arbeit, der Schweiß und die dafür aufgewendete Zeit es uns wert, dass sich Regionalität auch in unserem Saatgut wiederfindet.
Die Verbundenheit zur Heimat spiegelt sich in den Tiroler Regionalsaatgut-Mischungen von Samen Schwarzenberger wider.
Wir tragen aus Überzeugung unseren Teil zur Aufrechterhaltung von heimischen Wildblumenwiesen, alpinen Bergkräutern und der artenreichen Begrünung -besonders in Höhen jenseits von 2.000 Metern- bei.

Kräutergemisch - alpine Bergkräuter für das Beimischen zu alpinen Saatgutmischungen, fördert die Durchwurzelung sowie die Artenvielfalt in Hochlagenmischungen. Neben Erosionsschutzmaßnahmen auch bestens geeignet für die Biodiversität in hohen Lagen.
Urgestein B3 Alpin - Ein ausgewähltes Gräser-, Klee- und Kräuterverhältnis sorgt in Verbindung mit Ammensaatgut (Englisches Raygras) für einen sicheren Erstanwuchs und in weiterer Folge für die Stickstoffversorgung der Gräser und Kräuter über die Knöllchenbakterien.
Urgestein B4 Alpin Extrem - für den sauren hochalpinen Bereich ab 1.800 m Seehöhe ist diese Mischung mit der passenden Zusammensetzung an Gräsern, Klee und Kräutern bestens geeignet. Das Ammensaatgut sorgt für einen raschen Erstanwuchs. Für die langfristige Stickstoffversorgung sorgt der beigemischte ausdauernde Kleeanteil.
Kalkstein B3 Alpin - für Lagen bis 1.800 m Seehöhe auf basischem Gestein geeignet. Ein ausgewähltes Gräser-, Klee- und Kräuterverhältnis sorgt in Verbindung mit Ammensaatgut (Englisches Raygras) für einen sicheren Erstanwuchs und in weiterer Folge für einen standortangepassten Pflanzenbestand. Der Kleeanteil sorgt für die Stickstoffversorgung der Gräser und Kräuter über Knöllchenbakterien.
Kalkgestein B4 Alpin Extrem - für den basischen hochalpinen Bereich ab 1.800 m Seehöhe ist diese Mischung mit der passenden Zusammensetzung an Gräsern, Klee und Kräutern bestend geeignet. Das Ammensaatgut sorgt für einen raschen Erstanwuchs. Für die langfristige Stickstoffversorgung sorgt der beigemischte Kleeanteil.
Tiroler Heumulch - diese getrockneten und anwendungfertigen Heuballen können direkt auf das vorbereite Saatbett aufgebracht werden.

Artikel in die Wunschliste gelegt