Hirsefrei mit Flasche
Hirse spritzen
Hirse Pflanze
Hirse
Hirsefrei mit Flasche
Hirse spritzen
Hirse Pflanze
Hirse

Hirsefrei Extra

4.352.60
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
28,00 €

(466,67 € )

Bruttopreis ohne Versandkosten
Verfügbar

Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage
Versandgewicht: 0.12kg
  • Die Lösung gegen ungewollte Hirse in Rasenflächen!
  • Unschädlich gegenüber anderen Gräsern
  • Ungefährlich für Bienen & anderen Insekten

Über 90 Jahre Erfahrung für die optimale Balance zwischen:

  • Hirsefreier Rasen durch selektives Herbizid
  • Starke Fläche für ein konkurrenzfreies Rasenbild

 

Österreichische Pflanzenschutz Registrierungsnr: 3842-0

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen.

Hirsefrei Extra von Protect Garden - Die Lösung gegen Hirse im Rasen

Das Herbizid zur Bekämpfung von Rasenhirse (Ungras)! Wirkt im Rasen zuverlässig - auch gegen Flughafer, Windhalm und Ackerfuchsschwanzgras in Getreide (außer Hafer). Früher mit dem Namen Puma extra erhältlich.

Produktart:      Chemisch-synthetisch
Anwendung:     Konzentrat
Wirkstoff:         Fenoxaprop-P 63,6 g/l, Fenoxapopp-ethyl 69 g/l, Mefenpyr-diethyl (Safener) 75 g/l
Reg-Nr.:            3842-0 (Anwendung in DE nicht zugelassen)

Anwendung:      12 ml in 5 l Wasser auf 100 m² spritzen. Vor und nach der Behandlung soll der Rasen 7 Tage lang nicht gemäht werden, damit die Hirse den Wirkstoff auch aufnehmen kann. Schnelle Wirkung bei warmen Temperaturen und wüchsiger Witterung.

Anwendungszeitraum: April - September

Wichtige Hinweise: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden und Warnhinweise beachten. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation sorgfältig lesen. Achten Sie auf fachgerechte Anwendung lt. beiliegenden Informationen.

Verpackungseinheit: 60 ml für bis zu 500 m²

Warum breitet sich Hirse im Rasen im Rasen aus?

  • Offene, kahle Stellen im Rasen
  • Saurer Boden
  • Bodentemperaturen über 20°C

Mit diesen Voraussetzungen ist das Wachstum der Hirse schon fast vorprogrammiert. Das Positive an Hirse ist aber, dass diese bei Frost abstirbt.
Allerdings können die Samen, welche die Hirse bis zum Winter bildet (bis zu 15.000 Samen/Jahr), bei der nächsten warmen Gelegenheit anwachsen und für neue Hirsepflanzen sorgen. Dabei können Hirsesamen in der Erde Jahrzehnte überdauern bis die Gelegenheit günstig ist.

Auf was können Sie achten, um Hirse gar keine Möglichkeit zu bieten?

Sorgen Sie dafür, dass der Rasen auch in trockenen Zeiten schön dicht und vital ist. Eine ausgewogene Düngung über die gesamte Vegetationsperiode ist dabei Voraussetzung sowie auch ein regelmäßiger Rasenschnitt. Ein Blick auf den pH-Wert des Bodens ist hier ebenfalls sehr wichtig. Hirsepflanzen bevorzugen saure Böden. Wenn der pH-Wert unter 6 liegt, sollten Sie handeln und den Rasen kalken. Um den ph-Wert zu bestimmen, können Sie zB eine Bodenanalyse mit diesem Analyse-Set machen.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Bekämpfung von Hirse?

Der ideale Anwendungszeitraum ist von April bis September. Je jünger die Hirsepflanzen sind, desto besser können sie bekämpft werden. Dass Hirse mit häufigem Mähen verschwindet, ist leider ein Irrglaube. Selbst täglicher Schnitt führt nur dazu, dass die Samenstände unter die Schnitthöhe gedrückt werden und schon in kleiner Höhe Samen bilden.

Wie wirkt Hirsefrei Extra?

Hirsefrei Extra ist ein selektives Pflanzenschutzmittel, welches ausschießlich über die Blätter aufgenommen wird. Daher ist es notwendig, dass die Pflanze bei der Bekämpfung mindestends im 3-Blatt Stadium ist, also 3 Blätter ausgebildet hat. Die Wirkung setzt bereits nach 8-10 Tagen ein. Deutlich erkennbar an der Verfärbung ins Violett-Bräunliche.

Bestellen Sie diese Produkte gleich dazu:

Vorgehensweise - Hirsefrei Extra richtig anwenden

  • Tagestemperatur von mind. 5°C
  • Luftfeuchtigkeit von >60%
  • Anwendung vormittags oder in den späten Abendstunden
  • Keine Anwendung bei Trockenheit, Hitze, Regen und Frost
  • Kein Niederschlag (Regen oder Bewässerung) mindestens 2 Stunden nach Anwendung
  • 2-3 Tage keinen Rasenschnitt vor Behandlung
  • Genügend Blattmasse vorhanden (mind. 3 ausgebildete Blätter)
  • Korrekte Dosierung der Spritzbrühe (12 ml/ 4-6 l Wasser für 100 m²)
  • Nach erfolgreicher Behandlung vertikutieren und mit schnellwüchsigen Gräsern nachsäen, damit sich Löcher im Rasen schließen
  • Einzelbekämpfung der Flächenbehandlung vorziehen

Unkrautbekämpfung
im Rasen

Kunden die gekauft haben kauften auch: